Das AIM

Dieses Abkommen regelt die Beziehungen zwischen den Beförderern und enthält insbesondere einheitliche Regeln über die Abrechnung und Verteilung von Entschädigungen zwischen aufeinander folgenden Beförderern im internationalen Eisenbahn-Güterverkehr. Es dient der einfachen, schnellen und kostengünstigen Durchführung dieses Verkehrs und damit der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Eisenbahn gegenüber anderen Verkehrsträgern. Zugleich berücksichtigt das Abkommen die Verpflichtung der Eisenbahnverkehrsunternehmen zu wirtschaftlichem Verhalten und ihr Interesse an der Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit.

22

Dateien

Amendment 9 AIM
2016-05-25

Nachtrag 9 zum AIM

Dokument mit jenen Seiten des AIM, welches den Nachtrag Nr. 8 ersetzt.

12 Seiten

Verfügbare Downloads:

Nachtrag 9 zum AIM

Dokument mit jenen Seiten des AIM, welches den Nachtrag Nr. 8 ersetzt.

12 Seiten

AIM
2016-07-01

Abkommen über die Beziehungen zwischen den Beförderern im internationalen Eisenbahn-Güterverkehr (AIM)

Vorschriften für die Beziehungen zwischen den Beförderern, insbesondere für die Verteilung von uneinbringlichen Gebühren und ausbezahlten Entschädigungen.

Unternehmen, die das AIM anwenden

Gültig ab 1. Juli 2006 / Stand 1. Juli 2016

56 Seiten

Anlage 1: Provisorische Berechnung der Lieferfrist - Formular AIM 1
Anlage 2: Anteilsübersicht - Formular AIM 2
Anlage 3: Verzeichnis der Entschädigungsanteile - Formular AIM 3
Anlage 4: Selbstständige Erledigung eines Erstattungsgesuches
Anlage 5: Regelungsvorschlag
Anlage 6: Unterschiedsberechnung
Anlage 7: Auftrag zur Verrechnungsbestätigung
Anlage 8: Verzeichnis der Erstattungen
Anlage 9: Anschriften der Dienststellen, welchen die Behandlung von Reklamationen obliegt
Anlage 10: Reklamationsbehandlung CIM/SMGS unter Verwendung des Frachtbriefs CIM/SMGS und der Tatbestandsaufnahme CIM/SMGS

Verfügbare Downloads:

Abkommen über die Beziehungen zwischen den Beförderern im internationalen Eisenbahn-Güterverkehr (AIM)

Vorschriften für die Beziehungen zwischen den Beförderern, insbesondere für die Verteilung von uneinbringlichen Gebühren und ausbezahlten Entschädigungen.

Unternehmen, die das AIM anwenden

Gültig ab 1. Juli 2006 / Stand 1. Juli 2016

56 Seiten

Anlage 1: Provisorische Berechnung der Lieferfrist - Formular AIM 1
Anlage 2: Anteilsübersicht - Formular AIM 2
Anlage 3: Verzeichnis der Entschädigungsanteile - Formular AIM 3
Anlage 4: Selbstständige Erledigung eines Erstattungsgesuches
Anlage 5: Regelungsvorschlag
Anlage 6: Unterschiedsberechnung
Anlage 7: Auftrag zur Verrechnungsbestätigung
Anlage 8: Verzeichnis der Erstattungen
Anlage 9: Anschriften der Dienststellen, welchen die Behandlung von Reklamationen obliegt
Anlage 10: Reklamationsbehandlung CIM/SMGS unter Verwendung des Frachtbriefs CIM/SMGS und der Tatbestandsaufnahme CIM/SMGS